Das Jahr 2020 ist ein spannendes Jahr. Viele Einrichtungen, Unternehmen und vor allem auch Privatpersonen sind durch das Covid-19 Virus gefordert neue, noch unbekannte Wege auszutesten. Auch die KonGeoS ist dieses Jahr nicht verschont geblieben und organisierte sich das zweite Mal als reine Online-Veranstaltung. Wie üblich fanden bei dieser Veranstaltung auch die unterschiedlichen Arbeitsgruppen statt. Trotz kürzeren Zeitfensters standen mehr Themen zur Diskussion als man es gewohnt ist.

Die AG Projekt beschäftigte sich erneut mit der Fragestellung nach einem Spenden- oder Sponsoring-System. Geeinigt wurde sich auf ersteres. Der Entwurf für eine entsprechende Satzungsänderung ist in Erstellung. Weiterhin konnten viele organisatorische Fragen geklärt werden. Als wichtigster Tagesordnungspunkt ist hier die Ideensammlung für das Fortbestehen der KonGeoS trotz des anstehenden „Generationenwechsels“ zu nennen. Denn sollte auch die nächste KonGeoS nicht in Präsenz veranstaltet werden können, bedeutet das, dass bereits viele denen die KonGeoS bisher bekannt war, das Studium beendet haben. Eine Mund-zu-Mund-Verbreitung der KonGeoS wird hierdurch eingeschränkt. Es konnten bereits einige Konzepte bezüglich kleinerer Online-Formate gesammelt werden. Eines dieser Formate soll sich mit der Möglichkeit der Präsentation von Abschlussarbeiten der Studierenden befassen.