Für die 15. KonGeoS in Würzburg hatte sich die AG Projekt viel vorgenommen. Im Vordergrund stand hierbei die Ausarbeitung eines neuen Sponsoringkonzepts, welches frischen Wind für die aktuellen Förderungsmöglichkeiten bringen sollte. Mit insgesamt 14 Vertretern verschiedener Universitäten und Hochschulen des deutschsprachigen Raums entstand eine über die angesetzten drei Stunden weit hinausragende Diskussion. Schlussendlich entschied man sich für ein Baukastensystem, welches in der nächsten Zeit noch verfeinert und dann bekanntgemacht werden soll. Im Zuge dieses Systems soll es Sponsoren möglich sein sich aus einer für alle Treffen konsistenten Liste Einzelangebote auszusuchen, welche dann zusammen eine Gesamtleistung ergeben. Sämtliche Leistungen von Treffen würden somit einheitlich definiert werden - umfangsmäßig und finanziell. 


Des Weiteren wurde diskutiert, ob es möglich sei einen Vorsitzenden jeweils für die Amtszeit von einem Jahr zu wählen. Mit dem Ziel dieser Idee, kurze Amtszeiten zu minimieren, würde es zu weniger Verständnisproblemen in der Übergabe von Ämtern und bei der Wahl der Ansprechpartner durch Externe kommen. Der Vorsitzende sowie der PR-Vorstand würden dann jeweils im Winter, der stellvertretende Vorsitz und der VDV-Beauftrage jeweils im Sommer, neu gewählt werden. Generell wurde die Idee dieser Umsetzung als positiv empfunden und soll beim nächsten KonGeoS-Treffen in Bonn 2020 beschlossen werden.